Freizeit
Schreibe einen Kommentar

Der Nikolaus war da – 2013

Hallo ihr lieben,
jawoll!Auch bei mir war der Nikolaus gewesen. Und das mehr wie einmal! Am 05.12 kam er zu mir auf die Intensivstation und brachte mir somit schon 1 Tag vor Nikolaus bereits ein kleines Präsent mit.

Klein? Naja, das Ding ist RIESIG!

Er hat mir einen totaaal knuffigen Eisbären mitgebracht. Man kann mit dem so prima kuscheln, ja so ein Bär ist herrlich weich. Wer’s einmal ausprobiert will immer mehr…

DOPPELT HÄLT BESSER

Am 07.12 wurde der Nikolaus zum 2. mal spendabel und kam im Ronald McDonaldhaus vorbei.
Das war ein riesen Event für groß und vor allem für klein.
Es gab Kaffee, Säfte, Muffins, Donuts, Schokonikoläuse und… und… und…
Aber davon habe ich ja auf meiner Station nichts gesehen, geschweige denn von Essen können/dürfen.

ICH GLAUB MICH TRITT EIN PFERD

Meine Schwester ist ja so ein totaler Puzzleprofi und das wusste der Nikolaus natürlich. Sie hat dementsprechend ein Puzzle geschenkt bekommen.

Sie war ja & ist auch immer supi mega lieb. Die BESTE!

Warum er das wusste? Ist doch klar… der sieht ja alles von seiner Wolke aus. Er wohnt eigentlich am Nordpol, aber wenn er nachsehen muss ob wir Kinder lieb sind, dann schwebt er auf seiner Wolke hoch oben im Himmel und notiert sich all die guten und schlechten Dinge von uns.

Meine Lieblingsschwester und Papa kamen kurz nach der Bescherung bei mir vorbei. Schliesslich wollte auch ich mein Geschenk haben. Aber was war es wohl, was er für mich ausgesucht hat????

Wie bitte? Was?

Ein Rotes Pferd? Ein Rotes Pferd?? Okay! Mmmh, Interessant. Es ähnelt ein wenig einem Piñata. Es macht Geräusche, 3 verschiedene, Wiehern, Schnaufen und Galloppieren. In den Füßen ist „Sand“ oder sowas. Das macht die Beine total schwer. Aber auf diese Art und Weise kann ich (oder Papa) es richtig gut galoppieren lassen in der Luft. (Ob dies das Pferd vom himmlischen Reiter ist?)

Alles gute für euch!

Herzlichst, dein Elai

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.