Krankheit
Kommentare 5

Irgendwie Anders – Buchtipp & Blogparade

Blogparade & Buchtipp Irgendwie anders

Wie reagierst du, wenn du einen Menschen siehst der irgendwie anders ist? Schaust du interessiert hin oder stupst du deinen Partner „unauffällig“ an und sagst ihm er muss sich unbedingt mal diesen Menschen ansehen?

Inhalt

Einleitung

Ich gebe zu, auch ich habe nie zuvor etwas von einem Tracheostoma gehört, geschweige denn einen Menschen kennen gelernt oder gesehen der so ein Loch im Hals hat. Denn das ist die einfachste Erklärung für das Wort Tracheostoma -> Chirurgisch von außen in die Luftröhre angelegtes Loch. Aus Filmen kennt man den Luftröhrenschnitt (Tracheostomie) meist als letzte Rettung für den Helden.

Ich hatte vor der OP, die es nun meinem Sohn ermöglicht ohne große Anstrengung zu atmen, große Angst. Dabei hatte ich keinerlei Vorstellung was uns danach erwartet und wie anders mein Sohn und unser Leben wird. Nun Leben wir bereits im 3. Jahr mit dem Tracheostoma und weil es meinem Sohn so sehr hilft, hilft es auch mir. Dennoch ist er irgendwie anders. Aber eines vorweg: Kinder die meinen Sohn kennen gelernt haben, haben KEINERLEI Berührungsängste. Sie sind Neugierig, Interessiert. Das ist eine tolle Eigenschaft von Kindern.

Passend zum Thema „anders sein“ hat meine Frau schon vor einiger Zeit ein Buch aus dem Oetinger Verlag, mit dem passenden Titel „Irgendwie Anders“, in unserer Lieblingsbuchhandlung gefunden und gekauft. Dieses Buch möchte ich dir gerne kurz vorstellen.

Irgendwie Anders – Das Buch

Klappentext:

So sehr er sich auch bemühte wie die anderen zu sein, „Irgendwie Anders“ war irgendwie anders. Deswegen lebte er auch ganz allein auf einem hohen Berg und hatte keinen einzigen Freund. Bis eines Tages ein seltsames „Etwas“ vor seiner Tür stand. Das sah ganz anders aus als „Irgendwie Anders“, aber es behauptete, genau wie er zu sein. Quelle: Amazon Produktseite [Werbelink]

Im Wesentlichen geht es darum, dass „Irgendwie Anders“ alles versucht um mit den anderen „Tieren“ Freundschaft zu schließen. Doch da der kleine „Irgendwie Anders“ mit seinem dunklen Fell und großen Kopf irgendwie anders aussieht wird er von den Tieren ausgegrenzt. Er spielt nicht so wie sie, er malt nicht so wie sie, er isst nicht das gleiche Essen wie sie. Und überhaupt wollen sie nichts mit ihm zu tun haben. „Irgendwie Anders“ merkt dass er anders ist, aber er versteht es nicht.

Buchcover Irgendwie Anders

Klick öffnet Amazon*

Traurig und verschüchtert geht er in sein Haus auf dem Berg. Kurze Zeit nach seiner Ankunft klopft es an der Türe und „Etwas“ kommt ohne große Worte direkt zu ihm ins Wohnzimmer.
„Irgendwie Anders“ sieht dass „Etwas“ ganz anders aussieht als er und möchte ihn nicht in seiner Gegenwart haben. „Etwas“ versucht ihm zu erklären was sie alles gemeinsam haben, doch sein Gegenüber erkennt es nicht, er schmeißt den kleinen Etwas vor die Tür, in die kalte Nacht hinaus. — An dieser Stelle ist man als Erwachsener erschrocken über das schroffe, ablehnende Verhalten von „Irgendwie Anders“. Man läuft hier in die Falle zu glauben, er würde sich über jeden Besucher freuen.

Doch „Irgendwie Anders“ bemerkt seine unglückliche, ablehnende Tat und läuft „Etwas“ hinter her. Bei genauerer Betrachtung und im weiteren Verlauf des Buches fällt ihm dann auf, dass sie tatsächlich nicht so unterschiedlich sind und vieles gemeinsam haben. Als es dann ein weiteres Mal an der Türe klopfte, hegte „Irgendwie Anders“ keine Berührungsängste und bat den Besuch herein. Zu dritt sitzen sie nun mit dem neuen Besucher auf einem Sessel. Sie sind nun Freunde.

Mein Fazit zum Buch

Die Kindgerechte Darstellung in liebevollen, detaillierten Szenen animiert meine Kinder dazu sich mit dem Buch intensiv auseinander zu setzen und immer wieder neues zu entdecken.
Anhand der Geschichte konnte ich den Kindern erklären wie gut und wertvoll es ist, Unterschiedlich zu sein, und wie bereichernd eine Andersartigkeit sein kann. Schließlich kann man von den Fähigkeiten der anderen viel lernen.
Das Buch trägt dazu bei, zu verstehen, dass nicht alle Menschen gleich sind und dass die einen etwas mehr anders sind als die anderen, dennoch sind wir alle Menschen.

Der Verlag hält auch noch eine absolut lesenswerte Handreichung für Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen zu „Irgendwie Anders“ bereit.
Konzipiert ist die Handreichung für Vorschule und 1. Klasse.

Blogparade – Thema: „Irgendwie anders“

Mich würde nun sehr Interessieren, wie du sie empfindest, die Andersartigkeit deines Kindes oder die deiner selbst.

Ich rufe daher zu der Blogparade „Irgendwie anders“ auf. Schreibe in deinem Blog (ich habe gar keinen eigenen Blog) darüber wie es euch mit der Andersartigkeit geht.

Fragen die mich sehr interessieren würden…
Wie reagieren die anderen Kinder auf dein besonderes Kind? Haben sie vorbehalte? Vielleicht sogar Berührungsängste? Und wie verhalten sich die Eltern der Kinder? Auch irgendwie anders vielleicht? Reden sie gegebenenfalls Abfällig über dein Kind in eurer Gegenwart? Welche Erfahrungen hast du gemacht? Positive wie auch negative. Lass uns gemeinsam versuchen, der Andersartigkeit ein Gesicht zu geben. Lass uns zeigen, dass man sich mit besonderen „Sachen“ nicht verstecken muss.

Gemeinsam können wir versuchen die Welt etwas offenherziger zu gestalten… Für ein toleranteres miteinander.

Was ist eine Blogparade?

Eine Blogparade wird von einem Blog gestartet in dem er ein Titel, eine Frage oder ein Schlagwort vorgibt, welches dann von anderen Bloggern aufgegriffen und auf dem eigenen Blog in Form eines neuen Blogpost verarbeitet wird.

Irgendwie Anders - Eine Blogparade Diese Grafik darfst du gerne kostenlos als Artikelbild in deinem Blog und zum Teilen in den sozialen Netzwerken verwenden.

  1. Schreibe einen Beitrag zum Thema „Irgendwie anders“
  2. Verlinke in deinem Beitrag auf diesen Ursprungspost auf Elai-bloggt.de damit deine Leser auch die anderen Beiträge zur Blogparade finden können. Bspw. so: Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade von Elai-bloggt.de zum Thema „Irgendwie anders“
  3. Schreib mir deinen Link zu deinem Artikel anschließend in die Kommentare damit ich ihn hier hinzufügen kann

Bis Ende August sammel ich eure Text- und Blogbeiträge hier auf unserer Seite und mache fleißig Werbung Ich bin gespannt, welche unterschiedlichen Geschichten zusammenkommen und freue mich auf viel Lesestoff.

Teilnehmende Blogs

  1. Irgendwie (doch nicht so) anders – von mausbeere.blogspot.de/
    Den erste Beitrag zur Blogparade hat Oliver beigesteuert. Seine Tochter Annika hat das sehr seltene Cornelia de Lange-Syndrom
  2. „Irgendwie anders“, Blogparade – von dasbewegteleben.wordpress.com
    Anne schreibt über ihre Tochter Judith, deren Syndrom nahezu einmalig ist.
  3. Im Blogpost Irgendwie anders (und doch auch nicht) – von sabrinastolzenberg.wordpress.com schreibt Sabrina über die Alltagserlebnisse mit Ihrem Autistischen Sohn.
  4. Irgendwie anders – Blogparade – von AberPhilipp Die liebe Tanja hat sich ebenfalls an der Blogparade. In ihrem Blog „aber Philipp!“ schreibt sie über den frühen Start (25+3) ihres Sohnes ins Leben. Zuerst verlief alles gut, doch dann gab es einen Schock nach dem anderen für die Familie.
  5. http://aenne-und-henry-sagen.blogspot.de/2016/06/irgendwie-anders-blogparade.html Conny ist Mama von drei tollen Kindern von denen zwei keine aktive Sprache haben und trotzdem richtig viel zu sagen haben.
  6. „Niklas ist ein richtiger Lauser“ – sagt seine Mama Tanja. „Ein neunjähriger Junge, der im Rollstuhl sitzt, nicht spricht und auf Fremde eher anteilnahmslos wirkt. Obwohl er das keinesfalls ist – was man auf den zweiten Blick auch recht schnell entdecken würde – würde man sich auf einen zweiten Blick einlassen. Das tun die wenigsten.“  – http://niklaskainz.blogspot.de/
  7. Unser Beitrag zur Blogparade -von elai-bloggt.de
  8. hier könnte dein Blog stehen

Teilnahme ohne eigenen Blog

Niemand soll ausgegrenzt werden. Falls du also keinen eigenen Blog hast, kannst du dennoch an der Blogparade teilnehmen. Wenn du möchtest veröffentlichen wir gerne deinen Artikel auf Elai-bloggt.de

5 Kommentare

  1. Pingback: Irgendwie anders (und doch auch nicht) | Sunnys Space

  2. Pingback: Irgendwie anders – Blogparade | aber Philipp!

  3. Pingback: Irgendwie anders – Unser Beitrag zur Blogparade – Elai-bloggt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *