Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ernährung

Ja oder Nein?

Ratlosigkeit

Ich bin ratlos.
Jetzt sitze ich hier in meinem Bett. Es ist 23 Uhr. Eigentlich sollte ich schon längst schlafen. Aber ich kann nicht. Mir ist schlecht.  Ich habe Bauchschmerzen und mein Herz fühlt sich an als würde es jemand in der Hand halten und die ganze Zeit zudrücken.

Und warum das alles?

Kind isst Fruchtzwerge

Drei Fruchtzwerge

So, ich muss mich noch einmal kurz melden. Ich habe heute nämlich etwas ganz tolles gemacht. Ich habe ganze drei Fruchtzwerge gegessen!! Klar, für euch ist das sicher nichts besonderes. Aber für mich, für mich ist es etwas ganz besonderes. So viel habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht an einem Tag gegessen. Morgens, mittags und abends Zu jeder Mahlzeit habe ich einen gegessen. Ich wollte es so. Bis jetzt war ich ja immer sehr skeptisch, was das Essen angeht. Aber ich muss sagen, Stück für Stück, gefällt es mir immer besser. In den letzten Tagen habe ich schon viel Erdnussflips und Pombären gegessen. Die sind total lecker und lösen sich im Mund gut auf. Aber die haben mich irgendwie nicht mehr so satt gemacht. Also habe ich es mit den Fruchtzwergen versucht. Und es ist einfach toll. Es schmeckt, macht satt und vor allem macht es mir Spaß. Meine Mama sagt, wenn ich so weiter mache, dann esse ich sicher bald ein ganzes Gläschen. So meine lieben. Ich wünsch euch noch einen wundervollen …

Und Tschüss Sondennahrung

Unglaublich! Warum haben wir das nicht schon früher gemacht?

Auch nach dem Krankenhausaufenthalt hielt meine Übelkeit an. Mal ging es besser und dann mal wieder schlechter. Aber da gab es doch diese facebookgruppe von Eltern mit „Besonderen Kindern“?! Die können uns helfen. Wir hatten im Vorfeld bereits so vieles ausprobiert. Mal haben wir die Sondennahrung schneller laufen lassen, mal langsamer. Mal bekam er größere Portionen und mal kleinere. Wir haben verschiedene Hersteller (Aptamil, Neocate, Hipp) von Sondenkost ausprobiert, haben statt der Ernährung per Sondierungspumpe, per Bolusgaben ernährt. Wir haben während der Mahlzeit und danach die Sonde geöffnet um Luft abzulassen. Aber es wurde einfach nicht besser… Meine Eltern waren schon sehr verzweifelt… Meine Mama hatte dann irgendwann die Idee: „Wie wäre es denn, wenn wir Elai ganz normale 08/15 Gläschen von Hipp, Bebivita, Alete etc. geben? Schlimmer kann es doch eigentlich gar nicht mehr werden…?!“ Nur,  wie fangen wir das an, mit der Ernährungsumstellung? Selber essen kann ich ja leider noch nicht. Wie können meine Eltern sicherstellen, dass ich nach wie vor genügend Kalorien bekomme? Und wie bekommen sie überhaupt die Gläschen durch die Sonde und …

Aptamil AR Zubereitung Sondenkost

Essen? Nichts leichter als das!

Aus dem Archiv: 19.10.2013 Hey ihr lieben, ihr wisst doch das ich aufgrund meiner Kehlkopfspalte nichts essen darf. Denn wenn ich oral was zu mir nehme und spucken muss, dann besteht die Gefahr das es in meine Luftröhre gelangt. Und dann? Dann bekomme ich eine Lungentzündung. Und das wiederum bedeutet Antibiotika nehmen und ggf. einen Krankenhausaufenthalt. Seit ca. 2 Wochen bekomme ich von Aptamil die AR Nahrung. Das AR steht für Anti-Reflux. Die Milch ist also wesentlich dickflüssiger als Aptamil Pre. Das blöde an dem dicken Zeug ist aber das meine Nahrungspumpe immer wieder eine Verstopfung meldet. Und zwar muss es wohl so sein das sich nicht immer alles an Milchpulver auflöst und kleine „knübbelchen“ den Luftaustausch verstopfen. Deswegen müssen Mama und Papa bei der Zubereitung meiner Milch ganz besonders darauf achten, das sich das Pulver ordentlich auflöst. Normalerweise kann man das Milchpulver mit heißem Wasser in eine Flasche geben, kräftig schütteln, mit kaltem Tee auf die richtige Menge bringen und dann servieren. Jede Flasche die ich bekomme ist also handcrafted. Heißes Wasser in eine …

Mehr Essensdurchsatz

Aus dem Archiv: 16.10.2013 Wie ihr bestimmt wisst, ist der Darm nicht dafür ausgelegt Nahrung in großen Mengen aufzunehmen. Darfür gibt es ja den Magen. Dieser wird bei mir aber aus Gesundheitlichen Gründen derzeit durch eine PEJ(D) überbrückt. Aber ich darf nun voller Freude verkünden das die Nahrung von 33ml/h auf 35ml/h gesteigert werden konnte. Dies kommt meinem Energieverbrauch und dem starken Willen nach Wachstum sehr entgegen.