Freizeit
Kommentare 1

Unsere allererste 1. Fahrradtour

Fahrradtour durch die Aggerauen in Lohmar

Wir sind extra früh aufgestanden, an diesem sonnigen Sonntag Morgen. Denn heute wollen wir unsere erste kleine Fahr-radtour mit unserem neuen Anhänger machen.

Meine Schwester hat zu Weinhachten 2014 ein Fahhrad geschenkt bekommen. Dies wurde auch höchste Zeit, denn schließlich ist sie schon 4 Jahre alt. Und ihr bis dato genutztes Fahrrad ist eines, auf dem meine Mama schon das Fahrradfahren gelernt hat.

4 Personen – 3 Fahrräder – IN ein Auto

Was nicht passt wird passend gemacht & Ende gut, alles Gut

Unfassbar was alles in einen VW Sharan Bj. 2006 reingeht. Wir sind immer wieder überrascht von unserem kleinen Raum-„Schiff“.
Aufgrund meiner Krankheit müssen wir ja auch immer jede Menge „Kram“ mit uns rum schleppen (Absauger, Katheter, Reinigungsflasche, Desinfektionsmittel, Ersatz-Nasen, Notfalltasche und auch eine Krankenschwester ist 18 Stunden pro Tag an meiner Seite. Da braucht man viel viel Platz.

3 Fahrräder im VW Sharan

3 Fahrräder in VW Sharan

Apropos Platz. -> Fahrradfahren. -> Fahrradtour. Draußen unterwegs sein. Und das mit all dem ganzen wichtigen Kram?

Wie soll das denn klappen, haben sich meine Eltern gefragt?!
Das könnte auf einer Fahrradtour schon hinderlich werden… {Die Krankenschwestern jetzt einmal außen vor gelassen 🙂 } Denn schließlich versuchen wir so gut es geht ein halbwegs normales Familienleben zu führen. Und dazu zählt aus unserer Sicht auch eine Fahrradtour mit meiner großen Schwester, aber ohne Ausschluss des kleinen kranken Bruders. Jawohl, ich möchte mit.

Ein Fahrradanhänger muss her!

Ein Fahrradanhänger,  in dem ich meinen ganzen wichtigen Kram mitnehmen kann. Ein Fahrradanhänger mit einer Art Kofferraum wäre super. Und kurze Zeit später, wie durch Zauberhand, stand einer in unserer Garage. Knall-Gelb, super schnittig und mit ordentlich Stauraum. Yippieh! Nun steht einer Fahrradtour nichts mehr im Weg. Ich freue mich ja so sehr. Mit der ganzen Familie etwas so Cooles erleben zu dürfen. 🙂

Unsere 1. Tour

Die Idee zu einer Fahrradtour mit dem Startpunkt Lohmar entlang der Agger, hat Papa von der Oma G.
Denn sie erzählte ihm vor kurzem, dass man entlang der Agger, wohl sehr gut mit dem Fahrrad fahren kann und diese Route auch besonders für Fahranfänger geeignet sei. Die geringen Höhenunterschiede sind leicht zu bewältigen. Also genau das Richtige für meine Schwester und unseren ersten Ausflug mit dem neuen Fahrradanhänger.

Als Startpunkt haben wir das Restaurant „Aueler Hof“ in Lohmar gewählt. Eine passende Fahrradroute hat Papa auf der Webseite http://www.lohmar.de/ gefunden. Sie trägt den schönen Namen „Durch die Aggerauen“.

Und die Fahrt war echt klasse. Wir hatten tolles Wetter und in meinem neuen Fahrradanhänger habe ich mich gefühlt wie ein der kleine Prinz. Wir sind vorbei an einem Naturschwimmbad, an einem kleinen Kiosk dann weiter auf schmalen Wegen durch Wälder an einem Campingplatz vorbei.

Um bei Kräften zu bleiben haben wir eine kleines Picknick eingelegt, welches Mama am morgen für uns gepackt hatte. Es gab leckere, kleine Cherry- Tomaten und Brote mit dicker Fleischwurst. Mmmmh, ein Traum!

Die Einkehr

Auf dem Rückweg haben wir uns dann überlegt, wir könnten doch Oma und Opa anrufen und fragen ob die nicht Lust hätten sich mit uns zu treffen. Ganz in der Nähe liegt das Restaurant „Aggerschlösschen“. Also schnell die Großeltern angerufen und die Verabredung „klar gemacht“. Und die Idee von Mama hat sich als hervorragend herausgestellt. Am Restaurant angekommen wurden wir von einem wunderschönen Biergarten begrüßt. Die Bedienung war ganz schön auf zack, denn es wurden noch 2 große Gesellschaften erwartet. Wir hatten natürlich NICHT reserviert, so dass wir unseren Tisch schnell selber stellen mussten. (Kein Problem für Papa, in der Gastronomie kennt er sich aus)

Im hinteren Teil befindet sich ein großzügig Dimensionierter „Sandkasten“ mit passendem Sandspielzeug. Hier habe ich mich die meiste Zeit rumgetrieben und mit meiner Schwester „schwere“ Baufahrzeuge bewegt.

Essen haben wir dann auch noch bestellt und wir alle waren sehr zufrieden damit. Für meine Eltern und Großeltern gab es Pizza und für uns Kinder wurden Nudeln bestellt. Hat auch alles wunderbar geschmeckt. Allerdings meinten die Männer an unserem Tisch, dass man das nächste Mal auf das alkoholfreie Weizen verzichten könnte. Das hat wohl nicht ganz den Geschmack der Beiden getroffen.

Leckere Pizza und Nudeln im Restaurant

Die Pizza war FANTASTISCH

Fazit

Es war für uns alle ein Rund-um gelungener Ausflug.
Meine Schwester hat es sichtlich genossen, endlich mal eine so lange Strecke mit dem Fahrrad fahren zu dürfen.
Mir hat es ebenfalls sehr viel Spaß gemacht, im Anhänger ein Teil des Familienausfluges sein zu können. Und dies war bestimmt nicht unsere letzte Fahrt mit dem neuen Fahrradanhänger durch die wunderschöne Auenlandschaft bei Lohmar.

Hast Du noch einen Geheimtipp für eine Fahrradtour für mich? Welche Tour ist deine Lieblingsstrecke. Erzähle mir doch von deinen Erlebnissen in den Kommentaren. Ich freue mich von dir lesen zu dürfen.

Herzlichst, dein Elai

1 Kommentare

  1. Lieber Elai,
    es freut mich zu lesen, dass dir die Fahrradtour viel Spaß gemacht hat. Das ist auch ein Hobby unserer Familie, allerdings ist unser Ju mit drei Monaten noch ein bisschen zu klein dafür. Mit Lu haben wir aber schon viele Touren in so einem Fahrradanhänger gemacht. Ich finde es ganz toll, dass deine Eltern versuchen alles für dich möglich zu machen. Ich habe jetzt schon einige Seiten auf eurem Blog gelesen und bewundere euch zutiefst! Ich finde es wirklich toll wie ihr über euer Leben und eben auch ganz genau über die Krankheit schreibt.
    Ganz liebe Grüße und alles alles Gute für dich lieber Elai,
    Antonia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.